Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Nevillepedia. Durch die Nutzung von Nevillepedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.
 Aktionen

Atemtechnik

Aus Nevillepedia

Durchführung

  1. Entwirf einen Zustand, den du anderen Personen wünscht bzw. sie selbst in Ihrem Leben wünschen.
  2. Gehe in die Vergegenwärtigung und nehme den Dialog zwischen den Personen wahr, der eindeutig zeigt, dass das bereits erfüllte Verlangen in ihrem Leben ist. Aktiviere einen emotionalen Zustand (Zu-frieden-heit,Freude, Begeisterung). Atme dabei ruhig ein und aus.
  3. Mit einem sehr tiefen Atemzug, entlädst Du diese innere Vergegenwärtigung in die Welt. Wie Detonationswellen strömt Deine Begeisterung und Gewissheit, dass dieses Verlangen bereits erfüllt ist, hinaus.

Erklärungen

aus dem Vortrag: "Andrew"

  • "Jetzt gibt es dafür eine bestimmte Technik, eine sehr, sehr einfache Technik, die funktioniert und ich mit Dir teile. Ich bringe sie in meine Gedanken und mich in einen emotionalen Zustand. Es ist wie ein eigenartiger Rhythmus: Ich atme ein und atme aus und atme ein und atme aus und plötzlich erreiche ich einen bestimmten Punkt und dann noch eine tiefe Einatmung, als ob ich es gedanklich in der Zeit einfriere. Ich friere es ein und nehme einen tiefen, tiefen Atemzug und jede Pore meines Körpers explodiert. Danach höre ich auf. Es bedeutet diese Szene vor dem ewigen Ereignis in eine feststehenden Zeitaufnahme zu setzen und dann zum Ausbruch bringen! Dann lass das Leben es entwickeln und das Leben entwickelt es. In der Folge bekomme ich den Anruf, oder ich bekomme die Nachricht oder ich bekomme einen Brief, der bestätigt, was ich getan habe, und ich tue nichts, um es so zu machen. ... Ich bringe es mir einfach vor Augen, was ich sehen will, sehe es deutlich, entlade es und lass es dann sein. Jetzt könnte es morgen sein, es könnte in einem Monat sein, es könnte sogar Jahre dauern. Ich bin nicht besorgt. Ich habe es getan, und das ist alles, was mich betrifft. ... Es gibt ein Zeitintervall zwischen dieser Durchdringung und der tatsächlichen Verwirklichung dieses Zustands. Ich kenne diese Zeitintervalle nicht. ... Aber ich sage dir, es funktioniert."
  • "Lasst mich noch einmal versuchen, Euch diese sehr einfache Technik zu erklären. Du musst es üben und deinen eigenen Rythmus finden. Du kannst zu Hause Musik hören. Du kannst einfach etwas trinken und dich entspannen. Es ist egal was du machst oder wo du bist, aber du musst es wollen. Begib Dich in eine schöne, ruhige Atmosphäre. Wäre es nicht ein Wunder, wenn es nun tatsächlich sow wäre, wie er es möchte, wie sie es möchten? Oh, du weißt genau, was du willst. Und dann stellst du dir vor wie du sie siehst. Du kannst sie vor deinem geistigen Auge vortsellen und sie lebhaft vergegenwärtigen. Und dann atme dich in einen Rhythmus ein. Sie sagen dir, dass sie es haben. Du bringst Dich in einen emotional erregten Zustand, weil sie dir sagen, dass sie genau das haben, was du in dieser Welt willst. Und dann erreichst du einen bestimmten Punkt und explodierst. Etwas strömt tatsächlich aus dir heraus, es ist Energie. "
  • "Du begibst dich selbst in einen bestimmten emotionalen Zustand und plötzlich entlädst du dich und fühlst, dass alles herausstrahlt. Du kannst es nicht wiederholen. Es gibt gar kein Bedürfnis, es zu wiederholen. Es war eine tatsächliche psychische sexuelle Handlung, aber es gibt keine körperliche Handlung. Es gibt keine Hinweise auf körperliche Handlungen. Aber es ist der gleiche Nervenkitzel, als wäre es für dich ein körperlicher Akt. Arbeite dich direkt in diesen Zustand und lass es dann los. Und hebe danach nicht einen einzigen Finger um es nocheinmal zu tun wie eben während der Durchdringung. Was kannst Du unternehmen, nachdem die Empfängnis stattgefunden hat? Nichts! Du lässt es in Ruhe und lässt es sich in seiner eigenen guten Zeit vollziehen. "
  • “Now there’s a definite technique to it, a simple, simple technique. If I can share with you what I do and it works. I bring them into my mind’s eye and I work myself up into an emotional state. It’s like a peculiar rhythm: I breathe in and breathe out and breathe in and breathe out and suddenly I reach a certain point and then one deep inhalation as though I’m setting it up in a time exposure before my own mind. I set it up and then all of the sudden I have a deep, deep inhalation and every pore of my being explodes and then I do nothing beyond that. It’s taking that scene and setting it up in a time exposure before the eternal event and then I explode it! And then let life develop it and life develops it. And then I get the call or I get the wire or I get a letter confirming that which I did and I do nothing to make it so. … I simply bring it to my mind’s eye what I want to see, see it clearly, explode it and then let it be. Now it could be tomorrow, it could be a month, it could be even years. I am not concerned. I have done it and that’s all that matters as far as I’m concerned. … There’s a time interval between that impregnation and the actual embodiment of that state. And I do not know the time intervals. … But I tell you, it works.”
  • “Let me once more try to explain this simple, simple technique. You will have to practice it and use your own rhythm. … You can be at home listening to nice music. You can be simply relaxing with a drink. It doesn’t matter what you’re doing or where you are but want to do it. Get into a lovely, quiet relaxed frame…. Wouldn't it be wonder IF she actually had it? IF he had it? IF they had it? Oh so you know exactly what you want now. And then you imagine you are seeing them. You can see them in your mind's eye and see them vividly. And then breathe yourself into a rhythm. They’re telling you that they have it. And you’re getting yourself worked up emotionally because they’re telling you that they have exactly what you know they want in this world. And then you reach a certain point and you explode. Something actually goes out of you, its power. "
  • “You work yourself up into a certain emotional state and then suddenly you explode and you feel everything go out. And you cannot repeat it. There’s no desire to repeat it. It was an actual psychic sexual act but there’s no physical act. There is no evidence of any physical act. But it’s the same thrill that you would were it a physical act. Work yourself right up into that state and then let it go. And do not raise one finger to make it so anymore then you would after impregnation. What can you do after pregnancy has taken place? Nothing. You leave it alone and let it take place in its own good time.”

aus Vortrag: "The Secret of the Sperm"

  • "Die Frage lautete: Ob ich die Atemtechnik noch einmal erkläre? Wenn ich es vor meinem geistigen Auge aufrufe, was ich aktivieren möchte, dann mache ich es so, dass es mich wirklich begeistert, es ist ein Gespräch zwischen zwei Freunden, die über die Erfüllung ihres erfüllten Wunsches sprechen, welcher mein Herzenswunsch für sie ist. Und dann atmest du ein und du atmest aus. Dein Ein- und Ausatmen ist eine vollkommen persönliche Sache. Ich kann dir die Anzahl dazu nicht vorgeben. "Es liegt ganz bei Dir, einzuatmen und auszuatmen, während Du diesem Gespräch zuhörst und dich selbst an die Grenzen des Nervenkitzels bringst. Dann explodiert dein ganzer Körper mit einer tiefen, tiefen Einatmung. Jedes kleine Atom scheint sich zu öffnen und etwas strahlt heraus. Du bist explodiert und hast es verwirklicht. Es kommt mit der letzten Einatmung. Aber das ist etwas sehr persönliches. "
  • “Will I tell you again the breathing technique? I find if I call before my mind’s eye what I would like to activate and I make it so that it really thrills me, a conversation between two friends discussing the fulfillment of their dream, which is my dream for them. And then you breathe in and you breathe out. Your inhale and exhale is a complete personal thing. I can’t give you the numbers. “It’s entirely up to you to breathe in and breathe out while you are listening to this conversation and bring yourself to the limit of a thrill. Then with one deep, deep inhalation your whole body explodes. Every little atom seems to open and something goes out. … You made it real and you exploded. It comes with the last inhalation. But this is something that is very personal.”

Quellen

Querverweise


Teilen