Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Nevillepedia. Durch die Nutzung von Nevillepedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.
 Aktionen

Aufmerksamkeitskontrolle

Aus Nevillepedia

Durchführung

Neville Goddard gab konkrete Anweisungen, wie der Zustand des Zieles trainiert werden kann. Dabei handelt es sich um das hineinfühlen an einen Ort unabhängig von Raum und Zeit. Es ist empfohlen zunächst die Bewegung im Geist zunächt an einen anderen Ort zu vollziehen. Später kann die Praxis an einen anderen Ort, zu einer anderen Zeit durchgeführt werden

  1. Überlege dir einen Ort, an den du dich begeben möchtest
  2. Setze dich auf einem Stuhl Platz und gehe in den Dämmerzustand
  3. Nimm wahr wie du auf dem Stuhl sitzt. Fühle dich nun nach und nach ein, wie es ist, JETZT an dem zuvor überlegten Ort zu sitzen. Nutze dafür deine Vorstellungskraft
  4. Nimm deine Empfindungen an diesem Ort wahr, solange es für dich passend ist
  5. Fühle dich nun wieder in den Ort ein, an dem du deine Reise begonnen hast. Wiederhole Schritte 3-5
  6. Wiederhole diese Übung und verlängere die Aufenthaltszeit an dem anderen Ort


Erklärungen

aus dem Vortrag: "The Secret of Prayer"

"Mein alter Freund Abdullah gab mir diese Übung. Jeden Tag saß ich in meinem Wohnzimmer, wo ich das Telefon in der Halle nicht sehen konnte. Mit geschlossenen Augen nahm ich an, dass ich auf dem Stuhl neben dem Telefon sitze. Dann versetzte ich mich wieder in das Wohnzimmer zurück. Das habe ich immer wieder gemacht, bis ich das Gefühl der Bewegungsänderung entdeckte. Diese Übung war sehr hilfreich für mich. Wenn du es versuchst, wirst du feststellen, dass du mit dieser Übung sehr spielerisch umgehen wirst. Übe die Kunst der Bewegung im Geist und eines Tages wirst du entdecken, dass du durch die Vorstellungskraft von deinem physischen Körper losgelöst bist und dich genau dort befindest, wo du es dir vorstellst - so sehr, dass du von denen dort gesehen wirst."

"Da alles Vorstellungskraft ist, musst du immer dort sein, wo du in der Vorstellungskraft bist. Bewege dich in deiner Vorstellung und bereite einen Platz für deine Wünsche vor, damit sie sich verwirklichen. Dann kehrst du zurück, um durch eine Reihe von Ereignissen zu gehen, die dich dorthin führen, wo du dich selbst platziert hast. In der Vorstellung kann ich mich dorthin begeben, wo ich sein möchte. Ich bewege mich und betrachte die Welt von dort aus. Dann komme ich hierher zurück, zuversichtlich, dass - auf eine mir unbekannte Weise - dieses Wesen, welches alles durchdringt, mich physisch über eine Brücke von Ereignissen dahin führen wird, wo ich mich selbst platziert habe. Du kannst dich imaginär an jeden Ort und zu jeder Zeit bewegen. Verweile dort, als ob es wahr wäre, und du wirst das Geheimnis des Gebets gelernt haben."

"Erlerne das Beten. Meistere es und lass deine Welt dem Ideal entsprechen, das du erleben willst. Hör auf DARÜBER nachzudenken und fang an, VON DORT AUS zu denken. Von dem erfüllten Wunsch aus zu denken ist, bedeutet das zu erkennen, was du niemals erfahren wirst wenn du nur darüber nachdenkst. Wenn du dich selbst in den Zustand des erfüllten Wunsches bringst und davon aus denkst, dann betest du. Und auf eine Weise, die dein Verstand nicht erfassen kann wird dein Wunsch eine Tatsache in deiner Welt werden. Du kannst der Mann oder die Frau sein, die du sein willst, wenn du weißt, wie man betet. Alle Dinge sind möglich für den, der glaubt. Also lerne die Kunst des Glaubens und überzeuge dich davon, dass es wahr ist. Und dann eines Tages, wenn du Raum und Zeit in seiner Vorstellungskraft vereinnahmst, wirst du von einem anderen, der dich anruft oder dir eine Nachricht schreibt, die deinen Besuch bestätigt. Das weiß ich aus Erfahrung."

"My old friend, Abdullah, gave me this exercise. Every day I would sit in my living room where I could not see the telephone in the hall. With my eyes closed, I would assume I was in the chair by the phone. Then I would feel myself back in the living room. This I did over and over again, as I discovered the feeling of changing motion. This exercise was very helpful to me. If you try it, you will discover you become very loose with this exercise. Practice the art of motion, and one day you will discover that by the very act of imagining, you are detached from your physical body and placed exactly where you are imagining yourself to be - so much so that you are seen by those who are there."

"Being all imagination, you must be wherever you are in imagination. Moving in your imagination, you are preparing a place for your desires to be fulfilled. Then you return, to walk through a series of events which will lead you up to where you have placed yourself. In imagination, I can put myself where I desire to be. I move and view the world from there. Then I return here, confident that - in a way unknown to me - this being who can do all things and knows all things, will lead me physically across a bridge of incident up to where I have placed myself. You can move in imagination to any place and any time. Dwell there as though it were true, and you will have learned the secret of prayer."

"Learn how to pray. Master it and make your world conform to the ideal you want to experience. Stop thinking of, and start thinking from. To think from the wish fulfilled is to realize that which you will never experience while you are thinking of it. When you put yourself into the state of the wish fulfilled and think from it, you are praying, and in a way your reasoning mind does not know, your wish will become a fact in your world. You can be the man or woman you want to be, when you know how to pray. All things are possible to him who believes, therefore learn the art of believing and persuade yourself it is true. Then one day, occupying space and time in your imagination, you will be seen by another, who will call or send you a letter verifying your visit. This I know from experience."

aus dem Buch: "The Power of Awareness"

"Um die Kontrolle deiner Aufmerksamkeit zu beherrschen, musst du den "Muskel deiner Aufmerksamkeit" entwickeln. Deine Aufmerksamkeit muss entwickelt, kontrolliert und konzentriert werden um dein Selbstbild und dadurch deine Zukunft erfolgreich zu verändern. Die Vorstellungskraft ist in der Lage, alles zu vollbringen jedoch nur entsprechend der inneren Richtung deiner Aufmerksamkeit. Wenn du daran beständig Nacht für Nacht arbeitest, wirst du früher oder später in dir selbst ein Zentrum der Kraft erwecken und dich deines größeren Selbstes, deines wahren Selbstes bewusst werden. Aufmerksamkeit wird durch beständige Übung und Gewohnheit entwickelt. Gewöhnlich wird eine Handlung leichter, und so entsteht im Laufe der Zeit eine Fähigkeit, die dann für höhere Zwecke verwendet werden kann. Wenn du die Kontrolle über die innere Richtung deiner Aufmerksamkeit erlangst, wirst du nicht mehr im seichten Wasser stehen, sondern in die Tiefe des Lebens hinausgehen. Du wirst in der Annahme des erfüllten Wunsches gehen, wie auf einem Fundament, das fester ist als die Erde. "

Chapter 6 “To aid in mastering the control of your attention - develop the 'muscle' of your attention. Your attention must be developed, controlled, and concentrated in order to change your concept of yourself successfully and thereby change your future. Imagination is able to do anything, but only according to the internal direction of your attention. If you persist night after night, sooner or later you will awaken in yourself a centre of power and become conscious of your greater self, the real you. Attention is developed by repeated exercise or habit. Through habit, an action becomes easier, and so, in course of time, gives rise to a facility or faculty, which can then be put to higher uses. When you attain control of the internal direction of your attention, you will no longer stand in shallow water, but will launch out into the deep of life. You will walk in the assumption of the wish fulfilled as on a foundation more solid even than earth.”

aus dem Vortrag: "Assumptions Harden Into Fact"

"Ich kann hier stehen und mich gleichzeitig in London aufhalten. Da ich London sehr gut kenne, kann ich meine Augen schließen und annehmen, dass ich tatsächlich in London stehe. Wenn ich lange genug in diesem Zustand bleibe, werde ich mich in der Lage fühlen, mich mit dem Umfeld von London zu umgeben, als wäre es eine solide, konkrete und objektive Tatsache.

Physisch bin ich immer noch hier, aber mental bin ich tausende von Meilen entfernt und habe das "irgendwo" zum "hier" gemacht. Ich gehe nicht als Spion dorthin, ich mache mental das "irgendwo" zum "hier und jetzt". Du kannst nicht sehen, dass ich dort verweile, also denkst du, dass ich gerade eingeschlafen bin und dennoch bin ich immer noch hier in dieser Welt, dieser dreidimensionalen Welt, die jetzt San Francisco ist. Solange ich körperlich gebunden bin, bin ich hier. Aber niemand kann mir sagen, wo ich bin, wenn ich den Augenblick der Meditation betrete."

"I can stand here and place myself in London. Knowing London quite well, I can close my eyes and assume that I am actually standing in London. If I remain within this state long enough, I will be able to surround myself with the environment of London as though it were a solid concrete objective fact.

Physically I am still here, but mentally I am thousands of miles away and I have made elsewhere here. I do not go there as a spy, I mentally make elsewhere here, and then now. You cannot see me dwelling there, so you think I have just gone to sleep and that I am still here in this world, this three-dimensional world that is now San Francisco. As far as I am physically concerned, I am here but no one can tell me where I am when I enter the moment of meditation. "

aus dem Vortrag: "The primal wish"

  • "Ahme deinen himmlischen Vater nach und lerne die Kunst der Bewegung (im Geist). Lerne, wie du dich von einem kriegsführenden Zustand in einen Zustand des Friedens bewegen kannst. Dann ruhe dich darin aus und sagen dir, dass es entstehen wird. Als er fragte: "Habe ich etwas gelernt? "Nickte ich und sagte:" Ja, du hast gelernt dich zu bewegen und zu disziplinieren." Disziplin wird einfach diskriminierend. Es ist egal, was dein Wunsch sein mag; es ist nur ein Zustand. Wenn du lernst dich zu bewegen, kannst Du jeden beliebigen Zustand betreten und sagen: "Lass es sein" und der Zustand wird strahlend werden; er wird in deiner Welt real werden."
  • "Imitate your heavenly Father and learn the art of moving. Learn how to move from a warring state into a state of peace. Then rest in it saying, “Let it be” and watch it come into being. When he asked, “Have I learned anything?” I nodded and said, “Yes, you learned how to move and discipline.” Discipline is simply becoming discriminating. It does not matter what your desire may be; it is only a state. When you learn how to move you can enter any state and say, “Let it be” and the state will become luminous; it will become real in your world."

Quellen

Querverweise


Teilen