Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Nevillepedia. Durch die Nutzung von Nevillepedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.
 Aktionen

Brieftechnik

Aus Nevillepedia

Durchführung

Eine Methode, wie sie im Vortrag von Neville Goddard ausgeführt wurde, dient der Förderung von zwischenmenschlichen Beziehungen.

  1. Nutze Deine Vorstellungskraft einen Brief in der Hand zu halten (alternativ eine E-Mail zur erhalten bzw. zu schreiben), dessen Inhalt impliziert, dass eine harmonische und vertrauensvolle zwischenmenschliche Beziehung besteht.

Erklärungen

aus dem Vortrag: "How to use your Imagination"

Hier ist die Art und Weise, wie eine Frau dieses Gebot der Revision weise anwandte: Es ereignete sich vor zwei Jahren, dass sie aus dem Haus ihrer Schwiegertochter verwiesen wurde. Seit zwei Jahren gab es keinen Kontakt. Sie hatte ihrem Enkel in diesem Zeitraum mindestens zwei Dutzend Geschenke geschickt, aber das wurde nie anerkannt. Nachdem sie die Geschichte der Revision gehört hatte, machte sie Folgendes: Wenn sie zu Bett ging, konstruierte sie mental zwei Briefe. Bei dem einen stellte sie sich vor, dass er von ihrem Enkel stammte und der andere von ihrer Schwiegertochter. In diesen Briefen drückten sie tiefe Zuneigung für sie aus und wunderten sich, warum sie nicht angerufen hatte, um sie zu sehen.

Das tat sie sieben aufeinanderfolgende Nächte lang, hielt in ihrer imaginären Hand den Brief, den sie sich vorgestellt hatte, und las diese Briefe immer wieder, bis sich in ihr die Zufreidenheit einstellte, gehört worden zu sein. Dann schlief sie ein. Am achten Tag erhielt sie einen Briefumschlag von ihrer Schwiegertochter. Darin befanden sich zwei Briefe, einer von ihrem Enkel und einer von der Schwiegertochter. Sie vervielfältigten also die imaginären Briefe, die diese Großmutter acht Tage zuvor für sich selbst geschrieben hatte.

Diese Kunst der Überarbeitung kann in jedem Bereich Deines Lebens verwendet werden. Nimm das Gesundheits-Thema. Angenommen, du wärst krank. Bring das Bild eines Freundes vor Dein inneres Auge. Setze auf dieses Gesicht einen Ausdruck, der impliziert, dass er oder sie in dir das sieht, was die ganze Welt von dir sehen soll. Stell dir vor, er sagt dir, dass er dich nie besser gesehen hat und du antwortest: "Ich habe mich nie besser gefühlt."

Here is the way a lady wisely used this law of revision: It appears that two years ago she was ordered out of her daughter-in-law's home. For two years there was no correspondence. She had sent her grandson at least two dozen presents in that interval, but not one was ever acknowledged. Having heard the story of revision, this is what she did: As she retired at night, she mentally constructed two letters, one she imagined coming from her grandson, and the other from her daughter-in-law. In these letters they expressed deep affection for her and wondered why she had not called to see them.

This she did for seven consecutive nights, holding in her imaginary hand the letter she imagined she had received and reading these letters over and over until it aroused within her the satisfaction of having heard. Then she slept. On the eighth day she received a letter from her daughter-in-law. On the inside there were two letters, one from her grandson and one from the daughter-in-law. They practically duplicated the imaginary letters that this grandmother had written to herself eight days before.

This art of revision can be used in any department of your life. Take the matter of health. Suppose you were ill. Bring before your mind's eye the image of a friend. Put upon that face an expression which implies that he or she sees in you that which you want the whole world to see. Just imagine he is saying to you that he has never seen you look better, and you reply, "I have never felt better."

Quellen

siehe auch


Teilen