Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Nevillepedia. Durch die Nutzung von Nevillepedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.
 Aktionen

Erleichterung

Aus Nevillepedia

Jede Methode zur Verwirklichung sollte in der Lehre von Neville Goddard von Gefühlen begleitet werden. Diese stellen den Motor der Entwicklung dar. Zunächst müssen diese in der Vergegenwärtigung im Rahmen eines Manifestationsweges künstlich erzeugt bzw. aktiviert werden.

Das Gefühl während der Vergegenwärtigung muss implizieren, dass der Wunsch bereits erfüllt ist. Neville Goddard erwähnt:

Mit fortschreitender Praxis wird diese Aktivierung zur Routine.

Erklärungen

aus dem Vortrag: "Conception"

  • "Du musst keine Türen öffnen, um in irgendeinen Raum zu gelangen. Du trittst einfach ein, indem du annimmst, dass du darin bist. Schau dir die Welt an und fühle, was du fühlen willst und der Raum ist durchdrungen. Bleib jetzt dort, bis du dich erleichtert fühlst. Von allen Freuden der Welt ist die Erleichterung am stärksten spürbar. Wenn du also in ein Verlangen eintrittst (durchdringst), bleibe dort, bis Befriedigung eintritt."
  • "Jetzt kannst du das mit allem machen. Ein Ziel, ein Verlangen, ist ein Ei, das du durchdringen und einnehmen kannst. Du kannst dich direkt hineinbewegen und die Welt daraus betrachten. Denk nicht daran; Betrachte die Welt von dort aus, was bedeutet, dass du darin verweilst. Dann spüre die Erleichterung, die Befriedigung dort zu sein. Tu dies und keine Macht in der Welt kann dich daran hindern, diesen Zustand einzunehmen. Vielleicht wirst du es bereuen, was du getan hast, aber du wirst es trotzdem erfüllen. Lerne deine Lektion und versuche nicht das zu tun, was du in Zukunft nicht mehr erleben möchtest."
  • "You do not have to open doors to get into any room; you simply enter by assuming you are in it. Look at the world from it and feel what you want to feel, and the room has been penetrated. Now remain there until you feel relief. Of all the pleasures of the world, relief is the most keenly felt. So when you enter into (penetrate) a desire, remain there until satisfaction is felt."
  • "Now you can do this with everything. An objective, a desire, is an egg, which you can penetrate and occupy. You can move right into it and view the world from it. Don’t think of it; view the world from it, which implies that you are in it. Then feel the relief, the satisfaction, of being there. Do this and no power in the world can stop you from realizing that state. You may regret what you did, but you will fulfill it anyway. Learn your lesson and try not to do that which you do not want to experience in the future."

Quellen

Querverweise


Teilen